Ein Fest für alle Garten- und PflanzenliebhaberInnen

Hannover. Bei den 16. Hannoverschen Pflanzentagen am kommenden Wochenende (10. und 11. Mai) bieten 109 Gärtnereien und Fachbetriebe aus ganz Deutschland ihre Pflanzen-Raritäten und Spezialitäten zum Kauf an. Darüber hinaus gibt es wie immer fachkundigen Rat von den AusstellerInnen. Die große Pflanzenbörse des städtischen Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün am 10. und 11. Mai hat jeweils von 10 bis 17 Uhr ihre Pforten im Stadtpark am Hannover Congress Centrum (HCC) geöffnet.

 

Was 1999 mit 40 Gärtnereien und rund 4.000 BesucherInnen begann, ist inzwischen zum „Pflichttermin“ für GartenliebhaberInnen geworden: Im vergangenen Jahr kamen mehr als 12.000 Menschen in den Stadtpark. Die Veranstaltung in diesem Jahr ist eingebettet in das Jubiläum zum hundertjährigen Bestehen des Stadtparks.

 

Angeboten werden unter anderem historische Duft- und Kletterrosen, Bambus, Clematis, seltene Zwiebelgewächse, tropische Nutz- und Zierpflanzen, Kakteen, australische Kübelpflanzen, Bonsais, Wasserpflanzen, Orchideen, Kiwis sowie Stauden für Sonne und Schatten. Gartengeräte und Gießkannen aus Edelstahl, Thermoholz-Beetkonstruktionen und Neuheiten für das Gemüsebeet runden das Angebot ab, um den BesucherInnen eine breite Palette an Inspirationen rund um das Thema „Pflanze und Garten“ anzubieten.

 

Verschiedene Fachvereine und -verbände, Pflanzenliebhaber-Gesellschaften und Freundeskreise bereichern die Veranstaltung mit Pflanzenangeboten, Fachinformationen und besonderen Aktivitäten. Daneben stellen sich Rosenfreunde, Kakteen- und Orchideengesellschaft, BUND, DGGL-Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur, Gesellschaft der Staudenfreunde, Europäische Bambusgesellschaft, Gartenbauverein der Landeshauptstadt Hannover, Bonsai-Arbeitskreis Hannover, Deutsche Fuchsiengesellschaft, NABU und der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzen (VEN) vor und bieten fundierte Fachinformationen rund um Gartenkultur und Pflanze an. Freundeskreise und Vereine bereichern die Veranstaltung mit besonderen Aktivitäten, etwa eine Teezeremonie der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Hannover.

 

Anlässlich des Stadtparkjubiläums werden im Rosencafé musikalische Darbietungen mit Gitarre und Geige angeboten. Für die kleinen BesucherInnen steht das Spielmobil bereit. Als besondere Aktion im Rahmen des Jubiläums erhält jede/r 100. BesucherIn als Pflanzengeschenk eine Solitärstaude (Salvie, Katzenminze, Prachtkerze), die, gegen Vorlage der Eintrittskarte, an der Karrenaufbewahrung im Eingangsbereich abgeholt werden kann.

 

Der Eintritt zu den „16. Hannoverschen Pflanzentagen“ beträgt wie immer vier Euro. Für Kinder bis 14 Jahren und Schwerbehinderte mit Begleitpersonen ist der Eintritt frei. Das Mitführen von Hunden ist im Stadtpark grundsätzlich nicht erlaubt. Weitere Informationen zu den „Hannoverschen Pflanzentagen“ bietet der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün telefonisch unter (05 11) 1 68 – 4 05 20. Im Internet unter www.hannover.de, Suchwort „Pflanzentage“, können darüber hinaus ein Lageplan und die Liste der PlanzenanbieterInnen heruntergeladen werden.

 

 

Bildquelle: Manfred V.
Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*