Stichlingspreis 2016

Minden. In knapp einem Jahr stehen die Preisträger für den „Mindener Stichling“ auf der Bühne des Stadttheaters und präsentieren Auszüge aus ihrem aktuellen Programm. Alle zwei Jahre werden eine Solistin/ein Solist und eine Gruppe mit dem Preis ausgezeichnet. Schon jetzt dürfen sich Freunde des politischen Kabaretts auf die Gala am 5. November 2016 freuen. Doch bis dahin muss die Jury, die sich vergangene Woche im Rathaus der Stadt Minden zu einer ersten Beratung getroffenen hat, noch einmal tagen. „Voraussichtlich Mitte März können dann die beiden Preisträger bekannt gegeben werden“, kündigt Dr. Ulrike Faber-Hermann vom Kulturbüro der Stadt Minden an. Die Jury sei bereits in ihrer ersten Sitzung für den Preis 2016 sehr kreativ im Auswählen von Vorschlägen gewesen, auch eine Moderatorin/ein Moderator muss gefunden werden. Diese Aufgabe übernimmt in der Regel eine frühere Preisträgerin beziehungsweise ein früherer Preisträger, verrät Faber-Hermann.

 

Der Jury gehören an: die Kultur-Journalistin Elke Frühling (Mainz), die Publizistin Gabriele Killert (Berlin), Kultur-Journalist und -Kritiker Hans Jacobshagen (WDR, Köln), der Journalist Michael Laages (Hamburg/Berlin), Ralf Becker (WDR, Essen), der Autor Peter Zwey (Ulm), Uschi Umbach, Kabarett „Mindener Stichlinge“ (Mentorin i.V., Minden), Andrea Krauledat (Intendantin des Mindener Stadttheaters), Peter Ludwig, (Kulturzentrum BÜZ) sowie Birger Hausmann, Gründer des Amateur-Kabaretts „Mindener Stichlinge“. Die Stadt Minden ist mit Dr. Ulrike Faber-Hermann vertreten. Anfang März kommt das Gremium noch einmal im Rathaus zusammen.

 

Der Mindener Stichling wird seit 1994 von der Stadt Minden zur Förderung des satirischen beziehungsweise des politisch-literarischen Kabaretts alle zwei Jahre an einen Solisten und eine Gruppe verliehen. Der Preis ist mit jeweils 4000 Euro dotiert, gesponsert von der Sparkasse Minden-Lübbecke und der Unternehmensgruppe Melitta. Namensgeber für den Preis ist das seit 1966 aktive und damit älteste deutsche Amateurkabarett, die „Mindener Stichlinge“, die 2016 ihr 50-jähriges Jubiläum, also „Goldene Hochzeit“ feiern.

 

Bildquelle: Pressestelle Stadt Minden
Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*