Integriertes Klimaschutzkonzept – nächster Workshop

Minden. Die Stadt Minden erstellt in diesem Jahr ein „Integriertes Klimaschutzkonzept“, an dem sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligen können. Ziel des Klimaschutzkonzeptes ist es, ein Maßnahmenpaket für die kommenden zehn Jahre zu schnüren. Nach den Workshops „Erneuerbare Energien“ sowie „Sanieren und Neubau“ mit jeweils ca. 40 Teilnehmern wird das Projekt nun mit dem dritten Workshop, am Donnerstag, 21. März 2013, im Leo-Sympher-Berufskolleg (Habsburgerring 53 a) fortgesetzt.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr mit einem kurzen Impulsvortrag zum Thema “Energieeffizienz und Elektromobilität“ am Beispiel des durch die Unternehmen WAGO und Denios unterstützten Projektes „Mobileo“. Referent ist Dipl.-Ing. Peter Kröger vom Leo-Sympher-Berufskolleg.

 

Nicht nur steigende Rohstoffpreise und explodierende Kosten für die Verkehrsinfrastruktur, sondern auch die Forderung nach mehr Lebensqualität und weniger Belastung für Mensch, Umwelt und Klima führen dazu, dass das Verkehrssystem sich in Richtung einer nachhaltigen Mobilität ändern wird. Dabei geht es nicht nur um die Verkehrsvermeidung durch beispielsweise eine bessere Organisation der Mobilitätsbedürfnisse und um Kombination von verschiedenen Verkehrsmitteln, sondern auch um eine Verhaltensänderung, um das Erreichen umweltpolitischer Ziele sowie um sozioökonomische Faktoren wie Erreichbarkeit und Kosteneffizienz.

 

Im Mittelpunkt des Workshops stehen Fragen wie: Was bedeutet „Nachhaltige Mobilität“? Welche Rolle spielt der Verkehr für den Klimaschutz? Was kann generell für Klimaschutz im Verkehr getan werden? Was davon können Kommunen tun? Es sollen Strategien und Konzepte zu diesen Themen erarbeitet werden. Diese gemeinsam entwickelten Ideen sollen in das Klimaschutzkonzept der Stadt Minden integriert und umgesetzt werden.

 

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen, Energieversorger, Handwerker, Unternehmen, Hochschulen, Banken und Sparkassen, Fachkundigen und Impulsgeber sind eingeladen in dem Workshop und an dem Klimaschutzkonzept mitzuarbeiten.

Es wird um eine Anmeldung gebeten an: Stadtplanung und Umwelt, Margaretha Masbaum, Tel. 0571- 89 607, Fax. 0571-89 11607 oder per e-mail m.masbaum@minden.de.

Am 18. April finden weitere Klimaschutz-Workshops zu den Themen „Energieeffizienz in Unternehmen“ und „Öffentlichkeitsarbeit und Vorbildfunktion“ statt.

 

» Folien Handlungsrahmen Verkehr und Mobilität

 

 

Bildquellennachweis: Pressestelle Stadt Minden

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*