Bielefeld auf dem Weg zur „Fairtrade Town“

Bielefeld bewirbt sich um die Auszeichnung „Fairtrade Town“. Hierfür werden insbesondere Cafés, Restaurants und Kantinen gesucht, die jetzt schon fair gehandelte Produkte ausschenken oder in Zukunft umstellen wollen. Der Titel „Fairtrade Town“ wird in mehr als 20 Ländern der Welt von anerkannten Fairtrade-Zertifizierungsstellen verliehen. In Deutschland gibt es schon mehr als 130 Fairtrade-Towns. 

 

Der Rat der Stadt Bielefeld hatte im vergangenen Jahr beschlossen, dass Bielefeld den fairen Handel stärker fördert und hierfür die Auszeichnung als „Fairtrade Town“ anstrebt. Seitdem hat sich der Steuerungskreis „Fairtrade Town“ intensiv mit dem Thema „Fairer Handel“ beschäftigt und viele Informationen zusammengetragen. Für eine Auszeichnung müssen mindestens 44 Einzelhandelsgeschäfte faire Produkte verkaufen und 22 Cafés und Restaurants faire Produkte ausschenken. Zusätzlich sollen sich mindestens je zwei Schulen, Vereine und Kirchengemeinden beteiligen.

 

Auch wenn Bielefeld diese Kriterien bereits erfüllt, sucht der Steuerungskreis noch möglichst viele weitere Cafes, Restaurants, Schulen und Vereine, die faire Produkte einsetzen wollen. Um einen Überblick zu erhalten, wo es jetzt schon faire Produkte gibt, wurde nun eine Liste mit den bisher gesammelten Adressen zum fairen Handel im Internet auf www.bielefeld.de (Suchbegriff: Fairtrade Town) veröffentlicht.

 

Insgesamt sind in dieser Liste schon rund 200 Adressen erfasst, von Weltläden, über Biomarkte und -höfe, Wochenmärkte, Einzelhandelsgeschäfte, Reformhäuser, Non Food Produkte wie Kleidung oder Blumen, Kirchengemeinden, Schulen, Gastronomiebetrieben bis zu Vereinen und Organisationen, die faire Produkte im Büro verwenden.

 

Wer weitere Einsatzorte beziehungsweise Bezugsquellen für faire Produkte in Bielefeld kennt, den bittet das Umweltamt, diese an Birgit Reher (Telefon: 0521 / 51-2870, E-Mail: birgit.reher@bielefeld.de) weiterzuleiten. Um den fairen Handel in Bielefeld weiter zu stärken, wird es in diesem Jahr noch viele Aktionen und Informationen des Steuerungskreises „Fairtrade Town“ geben. Begonnen wird mit der Veranstaltung zur Auszeichnung der Stadt zur „Fairtrade Town“ am 19. April im Rathaus. Auf dem Programm stehen dann auch ein fairer Brunch und ein Theaterprojekt aus Nairobi zum fairen Handel.

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*