„Inklusive Sportwochen – Das Gemeinsame bewegt!“

Hannover: „Inklusive Sportwochen – Das Gemeinsame bewegt!“

Hannover. Mit der neuen Maßnahme „Inklusive Sportwochen – Das Gemeinsame bewegt!“ möchte die Landeshauptstadt Hannover – Fachbereich Sport und Bäder – zusammen mit ihren MitstreiterInnen vom 7. bis 28. September 2018 die inklusive, sportliche Vielfalt in der Stadt erlebbar machen. Zudem wollen die beteiligten Institutionen durch Infoveranstaltungen für Inklusion sensibilisieren und bei Netzwerkbildungen insbesondere die Quartiere unterstützen.

Bewegungsangebote, Infoveranstaltungen und Themenabende

Die Angebote sind vielfältig. Neben Sportvereinen und -verbänden engagieren sich die Leibniz Universität, die Hannoverschen Werkstätten, die Lebenshilfe und weitere Akteure bei den Inklusiven Sportwochen. Die Landeshauptstadt Hannover bietet gemeinsam mit dem Netzwerk „Inklusiver Sport – Miteinander im Verein“ Vorträge zu Themen wie Inklusion und Fördermöglichkeiten sowie Best-Practice-Beispiele an. So besteht die Möglichkeit, an attraktiven Bewegungsangeboten, Infoveranstaltungen und Themenabenden sowie Führungen teilzunehmen.

Das Programm der „Inklusiven Sportwochen“ beinhaltet 18 Sport- und Bewegungsangebote wie beispielsweise Judo, Rollstuhlbasketball, CrossFit und 12 Informations- bzw. Sensibilisierungsveranstaltungen und Netzwerktreffen.

Inklusiv und kostenlos

Alle in der Broschüre (auch in leichter Sprache verfasst) aufgeführten Angebote sind inklusiv ausgerichtet, kostenlos und können zumeist ohne Anmeldung besucht werden. Alle Interessierten sind eingeladen, sich von den vielfältigen Angeboten inspirieren zu lassen.

» Sportwochen Broschüre 2018

Bildnachweis: pixabay.de

Print Friendly, PDF & Email