Die Universität Paderborn feiert ihr 40 jähriges Jubiläum.

Eine Universität ist ein Tempel des Wissens, ein Ort, wo Lernen jederzeit möglich ist und ein Ort der Superlative. An der Universität Paderborn kann der wissbegierige Student von den 168 Stunden einer Woche allein 107 Stunden in der geöffneten Bibliothek verbringen.

 

Damit er nicht über seinen Büchern einschläft, schenkt das Studentenwerk täglich 2.400 Tassen Kaffee (rund 600 Liter) in der Caféte und im Pub aus. Um der Unterzuckerung und dem Kräfteverfall vorzubeugen, der oftmals den größten Feind des Lernenden darstellt, gibt die Mensa in Paderborn bei einer Öffnungszeit von 2 h und 45 Minuten bis zu 4.000 Essen pro Tag aus. Das sind 24,3 Essen pro Minute. Auch hygienisch ist eine Universität eher im Bereich der Superlative einzuordnen. Im Jahr 2011 wurden 1.920.000 ml Flüssigseife, 13.059.072 Papierhandtücher und 31.680.000 Blatt Toiletten-Papier an der Uni Paderborn verbraucht. Während der Vorlesungszeit müssen in einem Semester etwa 2.000 Lehrveranstaltungen auf 75 Seminarräume und 30 Hörsäle verteilt werden.

 

Bereits 1614 wurde eine Universität in Paderborn gegründet. Sie gilt als die älteste Hochschule in Westfalen. Doch die moderne Universität Paderborn, deren Jubiläum nun begangen wird, ist deutlich jünger: Sie wurde am 01. August 1972 gegründet. Ein Unterstützer der ersten Stunde war der Paderborner Computerpionier Heinz Nixdorf . Nixdorf sorgte auch für den Forschungsschwerpunkt der Uni Paderborn: Der Informatik. In Paderborn können Studenten Fächer aus allen Facetten der Wissenschaft studieren. Von Natur- über Geistes- und Wirtschafts- bis hin zu Medien- und Sozialwissenschaften reicht das facettenreiche Lehrangebot, dass ebenso die Fächer Sport, Kunst und Musik umfasst. Die Leitidee der Universität Paderborn „Die Universität der Informationsgesellschaft“ zu sein, findet sich im Informatik-Studiengang wieder, der laut des CHE-Hochschulrankings der „Zeit“ zu den besten in Deutschland gehört. Wen wundert es angesichts dessen, dass die Universität Paderborn mit der Domain uni-paderborn.de seit März 1988 eine der ersten sechs registrierten DE-Domains in Deutschland überhaupt besitzt?

Heute (Stand Sommersemester 2012) sind 17.566 Studierende an der Universität eingeschrieben. Fast die Hälfte von ihnen kommt aus der Region Ostwestfalen-Lippe. Hinzu kommen noch rund 2.010 Beschäftigte, die den reibungslosen Studienbetrieb auf einer Gesamtfläche von 380.200 m² – das entspricht etwa 46 Fußballfeldern, garantieren. Die Universität konnte im Jahr 2011 mit 37,8 Mio. Euro an Forschungsdrittmitteln planen. Diese Forschungsmittel werden dabei auch von vielen weiblichen Professoren genutzt. Heute hat die Uni Paderborn landesweit mit 29,4 Prozent den höchsten Frauenanteil an den Professuren.

 

Der eigentliche Geburtstag der Universität wurde am ersten August auf dem Campus mit einem kleinen Fest für die Hochschulangehörigen gefeiert. Für die Öffentlichkeit gibt es aber noch ein Jubiläumsprogramm, das mit einer breit gefächerten Palette von Veranstaltungen stattfindet. „Die Universität hat das Glück, noch mit Mitarbeitenden und Förderern der ersten Stunde auf ihre Geschichte zurückblicken zu können“, sagte der Präsident der Universität, Prof. Dr. Nikolaus Risch. Die Universität sei ein robuster Bestandteil der Stadt und auch der Region und habe in ihrer 40-jährigen Geschichte gute, aber auch schwierige Tage erlebt. Während der Jubiläumsfestwochen möchte sich die Universität als moderne Hochschule mit einem aktuellen, festlichen, informativen und auch unterhaltsamen Angebot präsentieren, und einen Blick in die Zukunft von Lehre und Forschung werfen. Als besonderes Highlight dieser Festwochen wird der Nobelpreisträgerin Herta Müller am 22. Oktober 2012 die Ehrenpromotion der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn verliehen.

 

Auf den neuen Jubiläumswebseiten präsentiert die Universität ihr „Jubiläums-Buffet“. Innerhalb von zwei Festwochen vom 22.10. bis 4.11.2012 sind alle eingeladen, sich Veranstaltungen und Programmpunkte nach ihrem Geschmack auszusuchen und mitzufeiern!

 

Print Friendly, PDF & Email

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*