Herrenhäuser Gärten im November

Herrenhäuser Gärten

Hannover. Führungen in den Herrenhäuser Gärten

2. November, 18 Uhr, Berggarten

Kinderführung: Dunkeltour im Berggarten

Lili und Claudius erobern mit mutigen kleinen Entdeckern den dunklen Berggarten. Gemeinsam meistern sie die Herausforderungen des Dunkelspielers. Für Kinder in Begleitung Erwachsener.

Treffpunkt an der Kasse am Berggarten, Dauer ca. 90 Minuten, Kosten 7,50 Euro, für Erwachsene zzgl. Eintritt zum Großen Garten. Anmeldung erforderlich. Veranstalter: Büro für Naturetainment. Informationen und Anmeldung unter Telefon 0511 / 228 14 71

4. November, 14 Uhr, Museum Schloss Herrenhausen

Führung durch die Ausstellung „Draußen“

Jeden ersten Sonntag um 14 Uhr im Monat gibt es eine Führung durch die Ausstellung „Draußen“ im Westflügel des Museums Schloss Herrenhausen.

Treffpunkt: Foyer des Museums, Dauer etwa 60 Minuten, keine Anmeldung erforderlich. Kosten: Museumseintritt. Veranstalter: Historisches Museum Hannover

10. November, 14 Uhr, Museum Schloss Herrenhausen

Literarische Führung: „Schloss in den Gärten“

Das Museum Schloss Herrenhausen einmal anders erleben: Bei einem Rundgang durch die Ausstellung werden Texte und Auszüge aus Briefen von Kurfürstin Sophie, Leibniz und Händel, Charlotte Kestner und Mangourit, Theodor Lessing u. a. vorgestellt. Lassen Sie sich überraschen von spannenden Geschichten aus dieser Epoche, ausgewählt und vorgetragen von Marie Dettmer.

Kosten: Museumseintritt. Treffpunkt: 13.45 Uhr im Schlossfoyer. Veranstalter: Historisches Museum Hannover

30. November, 18.30 Uhr, Großer Garten

Kinderführung: Taschenlampentour im Großen Garten

Abenteuerliche nächtliche Führung mit Lili & Claudius mit Taschenlampen durch den Großen Garten. Für Kinder in Begleitung von Erwachsenen.

Treffpunkt vor der Schlossküche Herrenhausen, Dauer ca. 90 Minuten, Kosten 7,50 Euro, für Erwachsene zzgl. Eintritt zum Großen Garten. Anmeldung erforderlich. Veranstalter: Büro für Naturetainment. Informationen und Anmeldung unter Telefon 0511 / 228 14 71

AUSSTELLUNGEN

bis 17. Februar 2019, Museum Schloss Herrenhausen

Ausstellung „Draußen – Landschaften der globalen Verstädterung“

Lang ist es her, dass hoch angesehene Gartenkünstler exklusive Parkanlagen für eine privilegierte Minderheit schufen. Heutzutage setzen Landschaftsarchitekten als die Urahnen der königlichen Hofgärtner ihre Kräfte für Grün- und Freiräume ein, die für alle zugänglich und nutzbar sind. Auf welche Situationen Landschaftsarchitekten stoßen, wenn sie sich global engagieren, ist Thema dieser Ausstellung. Die weltweite Verstädterung, Auswirkungen des Klimawandels und wachsende soziale Ungleichheit sind Herausforderungen der Arbeit von Landschaftsarchitekten.
Eine Ausstellung des Instituts für Landschaftsarchitektur der Leibniz Universität Hannover in Zusammenarbeit mit den Museen für Kulturgeschichte Hannover.
Jeden ersten Sonntag im Monat werden um 14 Uhr Führungen durch die Ausstellung angeboten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Führungen an anderen Tagen können unter buchungen.hmh@hannover-stadt.de oder (0511) 168-43945/43949 gebucht werden.
Eintritt: Gesamtkarte Großer Garten, Berggarten, Museum 8 Euro / ermäßigt 5 Euro

WINTERVARIETÉ: „Sông Trang“

24. November bis 13. Januar 2019, Orangerie

Mystik. Sehnsucht. Die Liebe zur Tradition. Die Dynamik der Moderne. Gegensätze werden zu einer facettenreichen Einheit, bunt und begeisternd. In Zusammenarbeit mit der „Vietnam Circus Federation“, der Cie Xich-Lo und GOP Regisseur Knut Gminder entsteht ein Blick in die vietnamesische Seele, mit dreizehn tief in der dortigen Kultur verwurzelten Künstlern.

Regie: Knut Gminder & Thanh Dinh Huynh
Choreografie: Quach Phuong Hoang
Musikbearbeitung: Christian Decker

Dauer je Vorstellung: 85 Minuten ohne Pause. Vorerkauf telefonisch unter (05 11) 30 18 67 10 oder unter www.variete.de. Veranstalter: GOP showconcept

WINTERZAUBER HERRENHAUSEN

9.-10. November, 11-20 Uhr, Ehrenhof Schloss Herrenhausen/Galerie/Arne Jacobsen Foyer
11. November, 10-19 Uhr, Ehrenhof Schloss Herrenhausen/Galerie/Arne Jacobsen Foyer

Das Warten auf Weihnachten kann man sich in Hannover erstmals mit einem romantischen Bummel über den Winterzauber am Schloss Herrenhausen versüßen. Mit Lichtgirlanden und geschmückten Tannenbäumen, dem Duft von Pfefferkuchen und heißem Punsch verwandeln sich der Ehrenhof des Schlosses und der angrenzende Gang zwischen Orangerie und Galerie in eine märchengleiche Bühne für den vorweihnachtlichen Markt. Glühwein, Plätzchen, Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck, schöne Dinge für ein kuscheliges Zuhause und zahllose Geschenkideen warten auf große und kleine Besucher.

Eintritt: Erwachsene 10 Euro, Kinder bis 17 Jahre 1 Euro, Kinder unter 12 Jahre frei. Ermäßigt 7 Euro, Wochenend-Karte 14 Euro (gültig für alle Veranstaltungstage, erhältlich an der Tageskasse). Karten erhältlich bei den HAZ/NP Vorverkaufsstellen, an der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus und in den Herrenhäuser Gärten sowie an weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

VORTRÄGE DER VOLKSWAGENSTIFTUNG

1. November, 19 Uhr, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen

Herrenhäuser Gespräch: Geh denken? Über deutsche Erinnerungskultur

Wie erinnern wir an unsere Vergangenheit, wie vergegenwärtigen wir uns zentrale Ereignisse deutscher Geschichte des 20. Jahrhunderts? Immer wieder flammt die Debatte um Orte und Symbole des Gedenkens auf. Im Zentrum der Auseinandersetzungen: der Erhalt von Kriegerdenkmälern, die Pflege der Kriegsgräber, die Diskussion um das Freiheits- und Einheitsdenkmal, die Gestaltung des Humboldtforums oder jüngst auch die Frage, ob ein Kreuz die Kuppel des restaurierten Berliner Stadtschlosses zieren soll. Warum kommt die oft vehement geführte Debatte über angemessene Formen des Gedenkens an die deutsche Vergangenheit nicht zur Ruhe? Darüber diskutieren Expert(inn)en bei diesem Herrenhäuser Gespräch.
Der Eintritt ist frei, Einlass ab 18.15 Uhr. Veranstalter: VolkswagenStiftung

6. November, 19 Uhr, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen

Herrenhäuser Forum: Nelson Mandela und der Kampf gegen die Apartheid in Südafrika

„Ich habe gegen die weiße Vorherrschaft gekämpft, und ich habe gegen die schwarze Vorherrschaft gekämpft. Mein teuerstes Ideal ist eine freie und demokratische Gesellschaft, in der alle in Harmonie mit gleichen Chancen leben können.“ – so verteidigte sich Nelson Mandela 1964 in einem Strafprozess. Über 20 Jahre nach dem offiziellen Ende der Apartheid in Südafrika blickt das Herrenhäuser Forum am 6. November 2018 in Hannover zurück auf das Leben, Wirken und das Erbe Nelson Mandelas.
Der Eintritt ist frei, Einlass ab 18.15 Uhr. Veranstalter: VolkswagenStiftung

8. November, 20.30 Uhr, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen

Herrenhausen Late: Popmusik studieren – Zwischen Erfindung, Handwerk und Zeitgeist

Mehrfachspezialist*innen gesucht! Dieses Herrenhausen Late von VolkswagenStiftung und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) widmet sich der Lehre der Popmusik und zeigt, was sie vom klassischen Musikstudium unterscheidet: Prof. Peter Weihe und Studiengangssprecher Kristof Hinz gewähren Einblicke in die Philosophie und Praxis des Studienganges Popular Music an der HMTMH. Dies wird mit Livemusik von Studierenden veranschaulichend unterstützt.
Eine Veranstaltung im Rahmen des Novembers der Wissenschaft 2018.
Der Eintritt ist frei, Einlass ab 19.30 Uhr. Veranstalter: VolkswagenStiftung

12. November, 19 Uhr, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen

Herrenhäuser Forum: Mensch-Natur-Technik: Brot oder Biene? Agrarwirtschaft und Artenschutz in Deutschland

Unsere Landwirtschaft der letzten hundert Jahre ist eine Erfolgsgeschichte. Noch nie zuvor wurden so viele gesunde Lebensmittel hoher Qualität produziert. Die ökologischen Kollateralschäden dieser Entwicklung sind jedoch immens: Im Zuge der Grünen Revolution wurden seit den 1970er Jahren zunehmend Pestizide sowie Mineraldünger eingesetzt, die Flurbereinigung hat unsere bunten Kulturlandschaften zerstört, die Artenvielfalt nimmt ab. In den letzten drei Jahrzehnten sind weitere dramatische Rückgänge bei den Insekten und Feldvögeln zu verzeichnen. Wie überwinden wir die aktuelle Biodiversitätskrise? Wie könnte eine moderne Agrarwirtschaft aussehen, die genügend Lebensmittel produziert und dem Artenschutz Rechnung trägt?
Der Eintritt ist frei, Einlass ab 18.15 Uhr. Veranstalter: VolkswagenStiftung

30. November, 19 Uhr, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen

Herrenhausen Science Movie Nights: „Vom Aussterben bedroht – Ohne Bienen keine Zukunft“

Wie das Bienensterben den Menschen beeinflusst und was jede und jeder dazu beitragen kann, das Aussterben der wichtigen Bestäuber zu verhindern, zeigt die 6. Herrenhausen Science Movie Night samt Film, Popcorn und Drinks.
Der Eintritt ist frei, Einlass ab 18.15 Uhr. Veranstalter: VolkswagenStiftung

ÖFFNUNGSZEITEN UND EINTRITTSPREISE DER HERRENHÄUSER GÄRTEN

Der Große Garten und der Berggarten sind im November täglich von 9 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet, die Grotte und die Schauhäuser sind bis 16 Uhr geöffnet.
Letzter Einlass: eine Stunde vor Schließung der Gärten.
Das Museum Schloss Herrenhausen ist Do.-So. von 11 bis 16 Uhr geöffnet, ebenso der Schloss Shop.

Gesamtkarte Großer Garten, Berggarten, Museum 6 Euro/ermäßigt 4,50 Euro (Di. – So.)
Berggarten 3,50 Euro / ermäßigt 1,50 Euro (Mo. – So.)
Kinder bis 12 Jahre frei

Ermäßigungen für Gruppen ab 15 Personen, Inhaber Niedersachsenticket und Hannover Card, Hannover Aktiv Pass-Inhaber, Jugendliche, Schulklassen, Familien, Auszubildende, Studierende, BFD-, FSJ-, FÖJ-, FWD-Leistende, Behinderte ab 50 GdB

sowie ganzjährig:

Jahreskarten Großer Garten/Berggarten 25,00 Euro, Jahreskarte ermäßigt 15,00 Euro

Jahreskarte Familien 1 Erw., Jugendl. 12-17 J. 40 Euro, Jahreskarte Familien 2 Erw., Jugendl. 12-17 J. 65 Euro, Jahreskarte Hausmarke 12,50 Euro

Bildnachweis: Coptograph

Print Friendly, PDF & Email